Liebe Mitglieder des Ronsdorfer Heimat- und Bürgervereins,
der Weihnachtsbaum leuchtet wieder auf dem Bandwirkerplatz und das Weihnachtsfest rückt näher. Viele Häuser und Gärten sind weihnachtlich geschmückt und wir genießen schon viele Tage vor dem Fest die weihnachtliche Stimmung.
2020 war für uns alle ein nachdenkliches Jahr. Wir hatten uns so viel vorgenommen.
Aber dann kam Corona und wir mussten alle unsere Pläne begraben. Kein Jubiläumsfest zu 275 Jahre Stadt Ronsdorf, kein Picobello-Tag, kein Weinfest, keine Vereinsfahrt nach Berlin, kein Basar, keine große Gedenkfeier zum Volkstrauertag. Das Coronavirus hat das Jahr 2020 im Wesentlichen geprägt. Aus Rücksicht auf unsere Mitmenschen müssen wir Abstand halten.
Aber der Beginn für etwas Neues! Wir bauten die „Aktion gegen Langeweile der Kinder in Coronazeiten auf. Viele aus unserem Stadtteil haben uns unterstütz. Mengen an Kinderbücher, -spiele und Kinderkleidung haben Sie an uns gespendet. Vielen herzlichen Dank!
Der Ronsdorfer Wunschsternebaum hat ebenfalls eine große Unterstützung von Ihnen erfahren.
Bei den Schulen und Kindergärten sind wundervolle und liebevolle eingepackte Päckchen abgegeben worden. Unser Nikolaus mit Knecht Ruprecht an seiner Seite war für die Ronsdorfer Kinder eine große Freude. Jetzt freuen wir uns auf 2021. Der 23. Ronsdorfer Liefersack ist schon vom 18.06.-20.06.2021 geplant und das Weinfest vom 20.08.-22.08.2021. Am 06.03.21 findet evtl. unsere Jahreshauptversammlung statt.
Liebe Mitglieder des Hubs, im Namen des Vorstandes des Ronsdorfer Heimat- und Bürgervereins wünsche ich Ihnen besinnliche ruhige Weihnachtstage, einen gesunden Start in das neue Jahr 2021.
Bitte Bleiben Sie gesund!
Viele herzliche Grüße
Christel Auer
Ronsdorfer Heimat- und Bürgerverein e.V

 


Spendenaufruf zur Neugestaltung des Ferdi-Spielplatzes

Der Ferdinand-Lassalle-Spielplatz in unserem Dorf fristet nur noch
ein Schattendasein seiner selbst. Nachdem Anwohner im Jahre 2003
den Spielplatz in Eigenregie ausgebaut und mit Spielgeräten
ausgestattet hatten, musste die Stadt Wuppertal 2019 zuerst das
Klettergerüst mit Rutsche neben den Schaukeln absperren und
schlussendlich abreißen.

Der Ronsdorfer Heimat- und Bürgerverein möchte die Anwohner
unterstützen, dass der Spielplatz wieder für Ihre Kinder aus der
Umgebung bespielbar ist.
Unser Minimum-Ziel ist es, einen adäquaten Ersatz für das alte
„Ferdi-Schiff“ zu finanzieren und wir hoffen da auf Ihre
Unterstützung und der Unterstützung der Bürger aus Ronsdorf.
Der HuB würde sich freuen, wenn der vielfrequentierte Spielplatz
zwischen Blaffertsberg und der Ferdinand-Lassalle-Straße für die
Kinder aus der Umgebung wieder ein positiver, schöner und
fröhlicher Treffpunkt zum Spielen werden würde. Alle Informationen sind auf unserem Flyer für Sie zusammengefasst. 
Frei nach dem Motto „Jeder Euro hilft“ rufen wir zu Spenden unter
dem Betreff „Ferdi-Schiff“ auf das Spendenkonto:
HUB Ronsdorf
IBAN: DE68 3305 0000 0000 4047 07
auf. Eine Spendenquittung wird auf Wunsch natürlich ausgestellt.
Viele Grüße
Christel Auer und Stefan Ronsdorf

 


Wiedereröffnung des Bandwirkermuseums

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit teilen wir Ihnen mit, dass das Bandwirkermuseum in Wuppertal-Ronsdorf ab sofort wieder

                        jeden Mittwoch von 17-18 Uhr, oder nach Vereinbarung,

geöffnet hat. 

Das Bandwirkerteam des Ronsdorfer Heimat- und Bürgervereins freut sich sehr,

wieder Gäste in der ehemaligen preußischen Bandwirkerschule, Wuppertal-Ronsdorf, Remscheider Str. 50, begrüßen zu können.

Die Coronazeiten erfordern es, dass wir nachstehende Regeln einhalten und bitten um deren Beachtung und Einhaltung der Hygienevorschriften


                                

Ein neues Ronsdorf-Echo 

Das neue Ronsdorf-Echo ist erschienen. Wir feiern mit Ihnen 275 Jahre Ronsdorf, indem wir uns mit Ihnen auf eine Reise durch die Geschichte unseres schönen Dorfes aufmachen. 

Mitglieder erhalten wie bisher Ihr Exemplar mit der Post zugestellt. Für interessierte Leser stehen kostenlose Exemplare zur Mitnahme zur Verfügung. (Bandwirkermuseum, Bandwirkerbad, Ronsdorfer Bücherstube und in einigen Geschäften in der Innenstadt)  Das Redaktionsteam wünsch Ihnen viel Spaß beim lesen.


Günter Konrad erhält den Rheinlandtaler

Unserem Ehrenmitglied Günter Konrad wurde am Freitag den 10 Mai vom Landschaftsverband Rheinland in einem Festakt der Rheinlandtaler verliehen. Oberbürgermeister Andreas Mucke beglückwünschte Günter Konrad im Ratsaal des Barmer Rathauses als neuen Empfänger des Rheinlandtalers, eine Auszeichnung für Verdienste in Kultur, Denkmalpflege, Naturschutz und Heimatforschung. Günter Konrad ist geistiger Vater des Ronsdorfer Lexikons auf unserer „Ronsdorfer Lexikon“ Webseite mit inzwischen über 300 Beiträgen und gleichzeitig auch Autor von meheren Büchern die über die Ronsdorfer Geschichte berichten.  „Ohne Günter Konrad wäre Wissen der Ronsdorfer Geschichte, die er recherchiert und gesammelt hat, verloren und unbekannt“, so Bernd Krebs, stellvertretender Vorsitzender der Landschaftsversammlung Rheinland, in seiner Laudatio anläßlich der Rheinlandtaler Verleihung.


Das Ronsdorf Lexikon wächst stetig

Das Ronsdorfer Lexikon wächst stetig. In ein Lexikon für Ronsdorf gehört alphabetisch geordnet eigentlich alles, was man über Ronsdorf weiß oder wissen darf.  Viel „Wissenswertes aus Vergangenheit und Gegenwart“ ist in unserem Ronsdorfer Lexikon nachzuschlagen. Günter Konrad, Ronsdorfer Historiker und Buchautor, vor allem auch langes Mitglied des Ronsdorfer Heimat- und Bürgervereins, schreibt fleißig für das Ronsdorfer Lexikon interessante Beiträge, in denen nach Stichworten die Ronsdorfer Geschichte anschaulich beschrieben wird. Klicken Sie immer wieder mal rein, in das „Ronsdorfer Lexikon“