Mundartfreunde

35  Jahre Mundartpflege

(BLM). Für die Ronsdorfer Mundartfreunde hat sich ein Kreis geschlossen. Mit dem ersten Treffen 1979 bei „Engels Karl“ im Remscheider Hof unter Leitung von Günter Buschhaus begann, nach Anfängen unter dem Dach des Heimat- und Bürgervereins, eine 35jährige Ära, die auch Marga Rühl maßgeblich mitgeprägt hat. Beim Jubiläum wirkten Rühls langjährige Stütze, Gerd Becker, der Ronsdorfer Frauenchor, zwei „Rongsdroper Möschen“ und Gäste aus dem Bergischen zwischen Remscheid, Cronenberg und Elberfeld mit: Anette und Klaus Winkelsträter, Inge Ermert, Bernhard Hütt, Marlene Wagner. Die Cronenberger Obrams wurden durch Karl-Heinz Dickinger vertreten, dessen Gesang von Arno Blum begleitet wurde.
Christel Auer freute sich, dass die Integration der Plattkallergruppe als Arbeitskreis in den Ronsdorfer Heimat- und Bürgerverein gelungen ist und die Mundart so weiter gepflegt wird, „so lange es Menschen gibt, die unsere Mundart sprechen.“

RoHuBweb0013_4278_HuBMundart35Jahre20150321c_864x1296

Dieses Bild strahlt Bergische Tradition aus: v. l. Bernhard Hütt, Lothar Garweg, Marga Rühl, Karl-Heinz Dickinger.

 

Mundartfreunde:                Ronsdorfer Wochenschau 26. März  2015

Seniorentreff:                      SonntagsBlatt 03. Mai 2015